Die Vereinigten Arabischen Emirate, kurz VAE genannt bestehen aus 7 Scheichtümern, die unter einer konstitunionellen Monarchie von je einem Scheich als Staatspräsident und als Premierminister regiert werden. Die Vereinigten Emirate verzaubern mit dem außerordentlichen Mix aus absoluter Moderne und einem Märchen aus 1001 Nacht. Hier trifft futuristische Architektur auf einen orientalischen Lebensstil. In den Emiraten findet man nicht nur die gigantischsten Metropolen der Welt, sondern auch Wüsten, Oasen, traumhafte Strände und zauberhafte Küstenregionen. Auch kleine Inseln und massive Gebirge kann man hier finden. Durch gewaltige Ölvorkommen erlangten die Emirate sehr rasch einen unvorstellbaren Reichtum. Dies ist der Grund, warum in kürzester Zeit die glamourösesten Städte entstehen konnten. Heute gelten die Emirate als Sinnbild für Reichtum, Glanz, Prunk und Glamour. Die Metropolen der Vereinigten Arabischen Emirate versetzen mit Superlativen ins Staunen, und hier gibt es beinah nichts, was es nicht gibt. Das höchste Gebäude der Welt befindet sich in den Emiraten, sowie auch das einzige wirkliche 7-Sterne Hotel der Welt. Futuristische Themenparks, einen spektakulären Formel1 Ring, eine gigantische Dichte an den teuersten Autos und Scheichs mit ihren kostspieligen Hobbies findet man in den Emiraten, die zusammen in etwa die Größe von Österreich haben. Zu den Vereinigten Arabischen Emiraten zählen Abu Dhabi, Adschman, Dubai, Fudschaira, Ras al Khaimah, Schardscha und Umm al Qaiwain. Für den Tourismus spielen aber nicht alle Scheichtümer eine gleich wichtige Rolle. Vor allem Dubai und Abu Dhabi ziehen jährlich Millionen Besucher mit ihren opulenten Sehenswürdigkeiten ins Land. Zudem gelten diese Destinationen als ideale Städte für einen kurzen Stopover während einer Asien oder Australien Reise.

Wetter, Klima und die beste Reisezeit
Die Vereinigten Arabischen Emirate können das ganze Jahr über besucht werden. Hier gibt es so gut wie keine Niederschläge und das Klima ist ein subtropisches, heißes und trockenes Wüstenklima. Als ideale Reisezeit werden die Monate zwischen November und April empfohlen, da in dieser Zeit die Temperaturen mit durchschnittlich 30° Celsius moderat sind. Zwischen Mai und Oktober ist es tagtäglich brütend heiß, und Temperaturen jenseits der 40° Celsius Grenze sind keine Seltenheit. Die Temperaturen sinken auch nachts kaum, mit Ausnahme der Wüste, hier kann es in den Wintermonaten direkt kühl werden. In den Vereinigten Arabischen Emiraten scheint jeden Tag die Sonne und der Himmel besticht mit einer tiefblauen Farbe. Ob an den Stränden, am Pool oder den klimatisierten Malls, man kann hier die Hitze wunderbar aushalten.

Flugdauer, Zeitverschiebung und Visum
Der Flug von Deutschland in die Vereinigten Arabischen Emirate dauert in etwa 6 Stunden. Es werden dabei circa 4840 Flugkilometer zurückgelegt. Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und den vereinigten Arabischen Emiraten beträgt während der Sommermonate plus 2 Stunden. Da hier nicht von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt wird beträgt die Zeitdifferenz während der deutschen Winterzeit plus 3 Stunden. Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate einen Reisepass, der über den Aufenthalt hinaus weitere 6 Monate gültig sein muss. Für 90 Tage, und ausschließlich zu touristischen Zwecken dürfen deutsche Staatsangehörige visumfrei in den Vereinigten Arabischen Emiraten einreisen. Falls bestimmte Medikament dringend benötigt werden, braucht man für diese unbedingt ein ärztliches Begleitschreiben, das diese ansonst beschlagnahmt werden können. Auch die Einfuhr von sogenannten E-Zigaretten ist verboten.

Die Vereinigten Arabischen Emirate – Wissenswertes
Die Amtssprache in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Arabisch. Das Bildungsniveau ist hier sehr hoch und Englisch wird im Allgemeinen sehr gut gesprochen und verstanden. Die Währung ist der Dirham. Alle gängigen Kreditkarten werden problemlos akzeptiert und auch mit deutschen EC-Karten kann an jedem Bankautomaten Geld behoben werden. Geld sollte man wegen des besseren Wechselkurses erst direkt vor Ort in Bankinstituten oder zertifizierten Wechselstuben tauschen. Besonders im Dienstleistungsbereich arbeiten in den Emiraten sehr viele Gastarbeiter. Etwa 80% der Bevölkerung sind Araber, von denen auch heute noch etwa 10% als Nomaden leben. Die arabischen Männer erkennt man an ihrer weißen bodenlangen Bekleidung, der Kandura. Arabische Frauen erkennt man an Abayas. Die Emirate sind islamische Länder. Dementsprechend sollte man sich hier auch kleiden. Zu freizügige Bekleidung ist hier verpönt. Badebekleidung gehört ausschließlich an den Strand und den Pool.

Kleine Tipps für Reisen in die Vereinigten Arabischen Emirate
Eine Moschee darf niemals ungefragt betreten werden. Manche Moscheen sind für Nicht-Moslems verboten. Betritt man ein moslemisches Gotteshaus, natürlich passend bekleidet, sollte man nie auf einen Gebetsteppich der Gläubigen treten. Auch das Fotografieren der betenden Menschen ist untersagt. Generell sollte man in arabischen Ländern immer erst um Erlaubnis bitten, bevor man jemanden fotografiert. Viele Menschen glauben hier noch, dass durch Fotografieren die Seele gestohlen wird. Was wäre eine Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate ohne die herrliche, aromatische Küche. Unbedingt muss man hier das Reisgericht Kabsa probieren, welches mit viel Safran, Pfeffer, Nelken und Kardamom verfeinert wird. Hummus, der Brotaufstrich ist ein Brei aus Kichererbsen und wird in den verschiedensten Geschmacksvarianten, von süß bis höllisch scharf serviert und hier bereits zum Frühstück angeboten. Neben den Bällchen aus Kichererbsen, den Falafeln gehören auch Datteln zu den bekanntesten Delikatessen der Vereinigten Arabischen Emirate. Da hier beinahe kein Alkohol getrunken wird, findet man immer eine breite Palette an Fruchtsäften, Tees, Milchshakes und Joghurtgetränken. Auch der Kaffee schmeckt hier besonders aromatisch. Bei Fahrten in der Metro sollte man unbedingt darauf achten, dass es hier separierte Wagons für Frauen und Männer gibt. Auch auf Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit sollte man verzichten. Absolut verboten sind in den Vereinigten Arabischen Emiraten Drogen. Auf Drogenbesitz stehen hohe Haftstrafen und kann hier sogar noch mit der Todesstrafe geahndet werden.

Abu Dhabi – Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate
Die Stadt Abu Dhabi ist die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats und auch der gesamten VAE. Innerhalb kürzester Zeit wurde aus einem lauschigen Fischerdorf die heutige Glanzmetropole. Unbedingt muss man in Abu Dhabi die berühmte und grandiose Scheich Zayed Moschee besuchen, die mit ihren blendend weißen Kuppeln verzaubert. Herrliche Tage am Meer verbringt man in Abu Dhabi am Corniche Beach. Das gesamte Areal der Corniche Road ist äußerst gepflegt und lädt mit vielen Kaffees, Parks und Spielplätzen zum Flanieren und Verweilen ein. Yas Island ist der Garant für Spaß und Action in Abu Dhabi. Hier befindet sich der Formel 1 Ring Abu Dhabis, und auch die Ferrari Welt mit ihren Fahrgeschäften wartet auf Besucher, die Freude an Geschwindigkeit haben. Auch die Yas Waterworld bietet Spaß für die ganze Familie. Wellenreiten, Wasserrutschen und eine ganz besondere Achterbahn mit Wasser,-und Lichteffekten sind hier die absoluten Renner. Abu Dhabis Ursprünglichkeit findet man auf den traditionellen Souks. Diese Märkte nehmen die Gäste mit auf eine orientalische Reise und verzaubern mit angenehmen Düften, bunten Farben und einem pulsierenden Leben.

Die schönsten Reiseziele in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Al Ain, die Gartenstadt der Vereinigten Emirate, versprüht einen etwas ursprünglicheren Charme als die großen Metropolen. Hier sollte man unbedingt den Zoo besuchen oder Wanderungen auf den Berg Dschabal Hafit unternehmen. Das Emirat Schardscha besitzt Strände am Persischen Golf und am Golf von Oman. Dieses sehr ursprüngliche Emirat verzaubert mit authentischen Märkten und einer märchenhaften arabischen Stimmung. Die nahe gelegene Wüste lädt zu spannenden Ausflügen ein. Hier kann man Kamelreiten, sich im Sandboarding üben oder mit dem Buggy rasant über die Dünen düsen. Ajman besticht mit ehrlichem Charme, herrlichen Stränden und Bergen. Ajman ist perfekt für Urlaube mit Kindern. Die Strände sind feinsandig und ruhig und doch kann man in kürzester Zeit die Sehenswürdigkeiten der übrigen Emirate erreichen. Umm al-Qain sollte man wegen des Forts und des Hafens besuchen. Im hiesigen Hafen werden auch heute noch die traditionellen Dhaus, die Holzboote gebaut. Auch besitzt dieses Emirat viele zauberhafte, kleine Inseln, die zu Tagesausflügen einladen. Auch der Dreamland Aqua Park befindet sich in diesem Emirat. Historisch interessierte Urlaubsgäste sollten die archäologischen Ausgrabungsstätten von Fujairah besuchen. Auch die Festung Bithna und das Fujairah Museum erzählen viel Wissenswertes über die traditionsreiche Geschichte des Landes. Natürlich ist Dubai immer noch das Emirat mit dem meisten Glanz und Glamour. Ob das höchste Gebäude der Welt, der Burj Khalifa, die Atlantis Wasserwelt, das sagenhafte Atlantis The Palm Hotel, orientalische Märkte entlang des Creeks, die atemberaubende Marina oder die sagenhafte Dubai Mall, das Emirat Dubai bietet viel Sehenswertes, Spannung und Ausflugsmöglichkeiten für jung und alt.

neon 14.09.2016 Land no responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  Your rating was