Diese Rundreise startet täglich ab / bis Kathmandu und wird ab einer Teilnehmerzahl von mindesten 2 Personen als deutsch,- und englischsprachige Privattour durchgeführt. Die Dauer dieser Tour beträgt 27 Tage und 26 Nächte. Sie sollten vor Reiseantritt mit einem Arzt über die Reisepläne sprechen, und auch die sogenannte Höhenkrankheit nicht unterschätzen. Für die Teilnahme an dieser Rundreise wird Erfahrung beim Bergsteigen und eine guten körperliche Verfassung vorausgesetzt. Diverse Änderungen im Verlauf der Rundreise sind wetterbedingt möglich.

1. Tag: Kathmandu
Nach der Ankunft, Transfer zum Hotel und die erste Möglichkeit, die Hauptstadt Nepals zu erkunden. Nächtigung im Hotel in Kathmandu.

2. Tag: Kathmandu (Frühstück)

Heute unternehmen Sie eine Besichtigungstour durch Kathmandus Altstadt und statten dem Durbar Square einen Besuch ab. Dies ist das kulturelle Zentrum Kathmandus und besticht mit dem Königspalast, vielen Tempeln und Statuen. Auch in der mittelalterlichen Stadt Bhaktapur wandeln Sie auf historischen Spuren. Viele Tempelanlagen und Paläste der alten Königsstadt befinden sich bereits seit dem Jahre 1979 als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO. Auch der alte Töpfermarkt, den Sie über die verwinkelten Gassen der Stadt erreichen ist absolut sehenswert. Rückfahrt nach Kathmandu und Nächtigung im Hotel.

3. Tag: Kathmandu – Pokhare (Frühstück)

Eine atemberaubende Berg,- und Tallandschaft begleitet Sie auf der heutigen Fahrt von Kathmandu nach Pokhare. Von hier aus können Sie bei idealer Sicht bereits das Annapurna Massiv und auch die Gipfel des Machapuchares erblicken. Nächtigung im Hotel in Pokhare.

4. Tag: Pokhare – Darbang (Frühstück, Mittagessen und Abendessen)
Sie fahren am heutigen Tag entlang des Khare Passes bis nach Beni. Von hier geht es auf einer unbefestigten Straße weiter nach Darbang. Nächtigung in einem Zelt.

5. Tag: Darbang – Sibang (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 1.030m – 1.780m
Heute beginnt die Dhaulagiri Umrundung mit einem Marsch entlang des Myagdi Flusses bis nach Phedi. Von hier aus steigen Sie nach Dharapani auf. Von hier aus können Sie bereits das Dhaulagiri Massiv erblicken. Nach einer kurzen Pause geht es weiter nach Sibang. Nächtigung im Zelt.

6. Tag: Sibang – Muri (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 1.780m – 1.850m

Am Morgen beginnen Sie Ihre Wanderung bis zum Fluss Dara Khola, überqueren diesen und beginnen mit dem steilen Aufstieg. Nach weiteren 3 Stunden erreichen Sie das malerische Dorf Muri, welches sich inmitten grüner Terrassenfelder befindet. Nächtigung im Zelt.

7. Tag: Muri – Boghara (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 1.850m – 2.100m
Über Wiesen und Felder marschieren Sie heute etwa 500 Höhenmeter bergab, überqueren den Fluss Dhola Khola und marschieren entlang des Flusstales des Myagdi Stroms. Hier beginnt der Aufstieg auf etwa 2.350 Meter. Von diesem Pass aus ist das Panorama absolut herrlich. Abstieg nach Boghara und Nächtigung im Zelt.

8. Tag: Boghara – Dobang (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.100m – 2.500m

Nach dem Frühstück begeben Sie sich ins Tal und bewandern den nahezu unberohrten Dschungel. Ein ständiges Auf und Ab führt Sie am Ende nach Dobang. Nächtigung im Zelt.

9. Tag: Dobang – Dschungel-Trekking (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.500m – 3.050m

Der heutige Tag führt Sie abermals durch Dschungel und Rhododendrenwälder. Flüsse werden überquert und ständig müssen Sie steile Anstiege bewältigen. Auf einer Höhe von 3.050 Metern schlagen Sie Ihr Lager auf. Nächtigung im Zelt.

10. Tag: Dschungel-Trekking – Puchhar (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.050m – 3.600m
Nach einer etwa 2-stündigen Wanderung wird die Baumgrenze erreicht. Entlang der Westseite des Dhaulagiris wandern Sie nun bis Puchhar, auch Italian Base Camp genannt. Langsam und auf Ihre Gesundheit bedacht wird dieser Anstieg gestaltet. Nächtigung im Zelt.

11. Tag: Puchhar – Gletscher-Camp (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.600m – 4.200m
Das Trekking führt weiter über das Hochtal bis hin zum Rande des Chonbaron Gletschers. Hier wird nun das Lager errichtet und Sie haben genügend Zeit, um diese herrliche Naturregion zu erkunden. Nächtigung im Zelt.

12. Tag: Gletscher-Camp – Dhaulagiri Basislager (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.200m – 4.700m
Über den Gletscher geht es heute steil nach oben in das Dhaulagiri Basislager. Sie durchwandern eine gigantische Eis,- und Steinwüste und blicken immer wieder andächtig in Richtung des Achttausenders Dhaulagiri und auch zum Tukuche Peak. Sie erreichen das Basislager, welches mit den typischen Gebetasflaggen geschmückt ist. Zeit um zu akklimatisieren und Nächtigung im Zelt.

13. Tag: Dhaulagiri Basislager (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.700m
Dieser Tag gilt als Puffer und kann zum Ruhen und Akklimatisieren genutzt werden. Nächtigung im Zelt.

14. Tag: Dhaulagiri Basislager – French Pass – Hidden Valley (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.700m – 5.360m – 5.100m
Die heutige Wanderung zum French Pass dauert etwa 5 Stunden und bietet freie Sicht auf den Tukuche Peak und den Sita Chuchura. Weiter geht es ins mit Gras bedeckte Hidden Valley, wo Sie Ihr Lager aufschlagen. Nächtigung im Zelt.

15. Tag: Hidden Valley – Thapa Pass – Yak Kharka (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 5.100m – 5.250m – 4.000m

Über massive Schnee,- und Berglandschaften führt Sie die Trekkingtour heute über den Thapa Pass auf eine Höhe von 5.250 Metern. Sie setzen die Wanderung am Fuße des Dhampus Peaks fort und gelangen je nach Wetterlage bis Yak Kharka, oder schlagen schon unterwegs Ihre Zelte auf. Nächtigung im Zelt.

16. Tag: Yak Kharka – Marpha (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.000m – 2.600m

Genießen Sie ein stärkendes Frühstück, bevor Sie abwärts bis zur Baumgrenze wandern. Hier werden Sie sofort von üppiger Vegetation empfangen. Sie wandern hinein ins Kali Gandaki Tal und sind umgeben von den majestätischen Felswänden des Annapurna Massivs und des Dhaulagiris. Ankunft im zauberhaften, buddhistisch geprägten Ort Mapha. Nächtigung in einer Lodge.

17. Tag: Marpha – Jomsom (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.600m – 2.800m

Heute wartet eine kurze Wanderung nach Jomsom auf Sie. Dort angekommen können Sie eine schöne Wanderung im Kali Gandaki Tal unternehmen. Nächtigung in einer Lodge.

18. Tag: Jomsom – Muktinath (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.800m – 3.790m
Heute wandern Sie nach dem Frühstück von Jomsom nach Muktinath, wo Sie ein buddhistisches und hinduistisches Heiligtum besuchen. Hier warten alte Ruinen, Tempelanlagen und heilige Quellen auf Pilger von Nah und Fern. Nächtigung in einer Lodge.

19. Tag: Muktinath – Jomsom (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.790m – 2.800m
Heute marschieren Sie zurück nach Jomsom und verfügen über den restlichen Tag nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Nächtigung in einer Lodge.

20. Tag: Jomsom – Pokhara (Frühstück) 2.800 – 930m
Heute fliegen Sie von Jomsom nach Pokhara. Während des Fluges erleben Sie die Bergriesen von einer besonders überwältigenden Perspektive aus. Genießen Sie den restlichen Tag in Pokhara nach Lust und Laune. Nächtigung im Hotel.

21. Tag: Pokhara – Chitwan Nationalpark (Frühstück und Abendessen)
Mit dem Touristenbus geht es heute ab in den Chitwan Nationalpark. Der älteste Nationalpark des Landes befindet sich bereits seit 1984 auf der Liste der UNESCO, wo er als Weltnaturerbe geführt wird. Hier besuchen Sie ein Tharu Dorf, welches sich mitten im Nationalpark befindet und erfahren viel Wissenswertes über das Leben dieser ethnischen Minderheit. Auch kommen Sie heute schon in Kontakt mit den Elefanten und Nashörnern, den größten Bewohnern dieses Nationalparks. Später werden Sie zu Ihrem Hoel gebracht, welches sich am Rande des Nationalparks befindet, und sowohl wegen des Charmes der familiären Führung, aber auch mit der tollen Dachterrasse besticht. Hier erleben Sie herrliche Sonnenuntergänge mit Blick auf die atemberaubende Naturkulisse.

22. Tag: Chitwan Nationalpark (Frühstück und Abendessen)
Heute genießen Sie in vollen Zügen die unbeschreibliche Fauna und Flora des Nationalparks. Besonders faszinierend ist die Population der seltenen Panzernashörner, die hier durch aufwendige Schutzmaßnahmen erhalten werden konnten. Während einer Bootsfahrt auf dem Rapti Fluss beobachten Sie die unzähligen Vögel, Säugetiere und auch Krokodile. Mit etwas Glück können Sie auch Rhesusaffen und Languren-Makaken beim Spielen im Dschungel beobachten. Nächtigung im Hotel am Rande des Nationalparks.

23. Tag: Chitwan Nationalpark (Frühstück und Abendessen)
Am heutigen Morgen nutzen Sie die Gunst des Sonnenaufgangs und beobachten die Vögel des Parks. Hier befinden sich weit über 400 verschiedenen Vogelarten. Am Nachmittag wartet ein weiteres Highlight auf Sie. Die Elefanten des Parks nehmen ein Bad im Fluss und Sie können die grauen Riesen dabei beobachten. Anschließend besuchen Sie eine Aufzuchts-Station der Dickhäuter und werden von den Baby-Elefanten sehr angetan sein. Nächtigung im Hotel am Rande des Nationalparks.

24. Tag: Chitwan Nationalpark (Frühstück und Abendessen)
Während der Fahrradtour in die Umgebung von Bachhauli erleben Sie ebenfalls die üppige Fauna und Flora hautnah. Nächtigung im Hotel am Rande des Nationalparks.

25. Tag: Chitwan Nationalpark – Kathmandu (Frühstück)
Heute nehmen Sie die Fahrt zurück nach Kathmandu auf, wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben. Nächtigung im Hotel.

26. Tag: Kathmandu (Frühstück)
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu den authentischen Newar Dörfer Bungamati und Khoka. Auch die zauberhafte Stadt Kirtipur, die ebenfalls mit traditioneller Newar-Architektur besticht steht am heutigen Tagesplan. Rückfahrt nach Kathmandu und Nächtigung im Hotel.

27. Tag: Kathmandu (Frühstück)
Heute endet die Rundreise und Sie werden zum Flughafen gebracht. Auf Wiedersehen in Nepal heißt es nun, wenn Sie den Heimflug oder die Weiterreise antreten.


Diese Rundreise inkludiert:

Nächtigung in Mittelklassehotel, Lodges und Zelten inklusive der beschriebenen Verpflegung. Deutschsprachige Reiseleitung während der Sightseeing-Touren und englischsprachige Guides während des Trekkings. Staatliche Trekking-Genehmigung-TIMS, Ansprechpartner vor Ort, sämtliche Transfers und Überlandfahrten, Inlandsflüge (Achtung Gepäcklimit von 15 kg beachten), Eintritte zu beschriebenen Sehenswürdigkeiten.

Nicht inkludiert sind:
Einreisegebühren für Nepal und Visa Gebühren, Getränke und Mahlzeiten die nicht beschrieben wurden, Trinkgelder(2,50 Euro für Träger und 4 Euro für Guides pro Person und Tag), internationale Flüge und Flughafentaxen, eventueller Zuschlag für Übergepäck, sowie sämtliche Kosten, die nicht extra unter „inkludierte Leistungen“ erwähnt wurden.
Wir stehen Ihnen jederzeit für Informationen bezüglich der Reise und der Ausrüstung zur Verfügung.