Diese Trekking und Kulturrundreise startet täglich ab / bis Paro und wird ab einer Teilnehmerzahl von mindestens 2 Personen als englischsprachige Privattour durchgeführt. Diese Rundreise dauert 8 Tage und 7 Nächte, wetterbedingt sind kleine, kurzfristige Änderungen im Tagesverlauf vorbehalten.

1. Tag: Paro – Thimphu (Abendessen)
Schon während des Landeanfluges werden Sie von der faszinierenden Kulisse Bhutans begeistert sein. Sie bestaunen die Bergriesen der Region und können bei klarer Sicht sogar einen Blick auf den gigantischen Mount Everest erhalten. Von Paro aus beginnt der Transfer nach Thimphu. Hier erhalten Sie erste Eindrücke von dieser so zauberhaften Hauptstadt. Sie besuchen das Zorig Chusun Institut, eine Schule in der traditionelles Handwerk an die Nachwelt weitergegeben wird und junge Bhutaner die landestypische Handwerkskunst erlernen. Auch besuchen Sie heute die grandiose Festung Tashichodzong, die zum Teil als buddhistisches Kloster und zum anderen Teil als Regierungspalast genutzt wird. Hier haben Sie ausreichend Zeit um die Wandmalereien und die traditionelle buthanische Architektur zu bestaunen. Den Tag beschließen Sie mit einem Besuch im Zoo von Thimphu, welcher für sein Takin Reservat bekannt ist. Von der Aussichtsplattform am Sangaygang Berg erhalten Sie einen unvergesslichen Ausblick auf die Stadt. Optional können Sie abends noch an einer traditionellen Vorstellung mit Tanz und Musik teilnehmen. Nächtigung in Thimphu.

2. Tag: Thimphu (Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

Nach dem Frühstück schlendern Sie über den farbenprächtigen und pulsierenden Markt der Stadt und tauchen ein in das traditionelle Leben Bhutans. Danach fahren Sie in das Cheri Kloster, welches in einem zauberhaften Tal liegt. Es ist eines der ältesten Klöster Bhutans und eine wichtige Ausbildungsstätte der Mönche. Den Nachmittag können Sie nach eigenen Bedürfnissen gestalten und auf eigene Faust die Stadt erkunden. Nächtigung in Thimphu.

3. Tag: Thimphu – Gangtey (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.800m

Nach dem Frühstück fahren Sie von Thimphu in Richtung Gangtey. Sie halten an einer Papierfabrik und blicken den Arbeitern bei der Herstellung von Pergament über die Schultern. Zwischen November und März sind im Phobjikha Tal die aus Nepal stammenden, und mittlerweile vom Aussterben bedrohten Schwarzhals-Kraniche zu sehen. Sie erreichen den Ort Gangtey und sehen von Weitem das am Hügel gelegene Kloster Gangtey Gompa, welches mit aufwendigen Holzschnitzereien besticht und eine wichtige Anlaufstelle für buddhistische Mönche ist. Nächtigung in Gangtey.

4. Tag: Gangtey – Gogona (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.800m – 3.440m – 3.140m

Heute starten Sie zu Ihrer spannenden Trekkingtour. Sie durchwandern das idyllische Phobjikha Tal und der Weg führt durch Rhododendrenwälder, Bambuswälder und Magnolienhaine. Heute überqueren Sie den Pass Hele La, welcher auf einer Höhe von 3.440 Metern liegt. In Gogona errichten Sie Ihr Lager und nächtigen in Zelten.

5. Tag: Gogona – Chorten Karpo (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.140m – 3.410m – 2.720m
Das Trekking führt Sie heute weiter auf den Shobju La Pass bis hin zum Chorten Karpo. Das heutige Lager wird in der Nähe des buddhistischen Heiligtums auf einer Höhe von 2.720 Metern errichtet. Nächtigung in zweckmäßigen Zelten.

6. Tag: Chorten Karpo – Punakha (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.720m – 1.400m

Die heutige Wanderung führt Sie von Ihrem Zeltlager am Chorten Karpo nach Tika Zampa. Über lauschige und ursprüngliche Wälder erreichen Sie die Brücke Wangdue Phodrang. Hier haben Sie etwas Zeit, sich in Ruhe umzusehen, bevor der Transfer nach Punakha ansteht. Nächtigung in Punakha.

7. Tag: Punakha – Paro (Frühstück, Mittagessen und Abendessen)
Nach dem Frühstück starten Sie zeitig und sehen auf der Fahrt nach Paro zahlreiche Klöster und Tempelanlagen. Mittags erreichen Sie die im Westen des Landes gelegene Kleinstadt. Hier besuchen Sie das unvergleichbare Taksang Kloster, welches als sogenanntes Tigernest auf der ganzen Welt berühmt ist. Dieses Kloster erhielt diesen Namen, da einst der Guru Rinpoche auf dem Rücken eines Tiger hierhergeritten sein soll, um an diesem Ort zu meditieren. Ein steiler Anstieg führt Sie direkt zum Kloster, welches spektakulär in den Felshang gebaut wurde. Der Ausblick vom Kloster ist garantiert unvergesslich. Danach fahren Sie zurück nach Paro und es steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Nächtigung in Paro.

8. Tag: Paro und Ende der herrlichen Rundreise (Frühstück)
Sie werden nach dem Frühstück zum Flughafen gebracht und treten Ihren Weiterflug oder die Heimreise an und wir wünschen Gute Reise und Auf Wiedersehen in Bhutan.