Diese Tour startet täglich ab / bis Kathmandu und wird ab einer Teilnehmerzahl von mindestens 2 Personen als deutschsprachige und englischsprachige Privattour durchgeführt. Die Dauer des Trekkings beträgt 21 Tage und 20 Nächte und setzt eine gute körperliche Verfassung voraus. Auch sollte vor Reiseantritt mit einem Arzt gesprochen werden. Die Höhenkrankheit ist nicht zu unterschätzen. Wetterbedingt kann es zu kleinen Änderungen im Ablauf des Trekkings kommen.

1. Tag: Kathmandu

Sie erreichen Kathmandu, es folgt der Transfer in Ihr Hotel im pulsierenden und bunten Stadtteil Thamel. Unternehmen Sie von hier aus einen kleinen Spaziergang und genießen Sie das quirlige Treiben der Stadt. Nächtigung im Hotel.

2. Tag: Kathmandu (Frühstück)
Nach dem heutigen Frühstück besichtigen Sie das wichtigste hinduistische Heiligtum des Landes. Sie fahren zur Tempelstätte Pashupatinath, die am Ufer des Bagmati Flusses liegt und für die rituellen Verbrennungszeremonien an den Ghats bekannt ist. Dann geht die Besichtigungstour weiter zu einem wichtigen, buddhistischen Heiligtum. Die 35 Meter hohe Bodnath Stupa ist auch das Wahrzeichen Kathmandus. Am Durbar Square der Stadt besichtigen Sie den Königspalast, aber auch zahlreiche Tempeln, Statuen und Pagoden, die den unterschiedlichsten Gottheiten geweiht sind. Nächtigung im Hotel in Kathmandu.

3. Tag: Kathmandu – Lukla – Phakding (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 1.350m – 2.850m – 2.600m
Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen und Flug nach Lukla, während dem Sie einen atemberaubenden Ausblick genießen können. In Lukla treffen Sie auf Ihre Guides und Träger und das Trekking beginnt mit einem Marsch nach Phakding, wo Sie durch zahlreiche Rhododendren,- und Magnolienwälder wandern. Nächtigung in einer Lodge.

4. Tag: Phakding – Namche Bazar (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.600m – 3.340m

Heute führt der Weg nach Namche Bazar, dem Handelszentrum der Sherpas. Dieser Ort befindet sich mitten im Everest Nationalpark / Sagarmatha Nationalpark. Nach einer etwa 3-stündigen Wanderung erreichen Sie den Nationalpark, es wird die Hillary Brücke überquert und der etwa 2-stündige Anstieg nach Namche Bazar beginnt. Nun können Sie auch schon die ersten Blicke auf den Mount Everest und die umliegenden Eisriesen erhaschen. Nächtigung in einer Lodge.

5. Tag: Namche Bazar (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.340m

Heute haben Sie Zeit um zu akklimatisieren. Sie können das interessante Museum des Nationalparks besuchen und kleine Wanderungen zu den View Points unternehmen. Von diesen Aussichtspunkten erhalten Sie einen herrlichen Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel der Khumbu Region und können auch den Lhotse und den Mount Everest erspähen. Nächtigung in einer Lodge.

6. Tag: Namche Bazar – Phortse Thanga (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.340m – 3.680m

Bevor Sie am heutigen Tag durch ein breites Tal wandern, steigen Sie nach Khumjung auf und wieder ab. Sie überqueren den Mong-La Pass und erreichen schließlich Phortse Thanga. Nächtigung in einer Lodge.

7. Tag: Phortse Thanga – Dole (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.680m – 4.040m

Das Ziel der heutigen Etappe ist das Dorf Dole, welches sich auf einem Plateau befindet und ein herrliches Panorama freigibt. Sie erleben die bunte Welt entlang des Dudhkoshi Flusses und genießen die atemberaubende Naturkulisse. Nächtigung in einer Lodge.

8. Tag: Dole – Machermo (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.040m – 4.010m

Zum Teil sehr steil gestaltet sich der heutige Weg in Richtung Machermo. Die Naturlandschaft ist geprägt von Wiesen, Wäldern und Flüssen. Nächtigung in einer Lodge.

9. Tag: Machermo – Gokyo (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.010m – 4860m

Entlang eines steinigen Pfades neben dem Dudhkoshi Fluss wandern Sie etwa 5 Stunden lang, bis Sie Gokyo erreichen. Diese Siedlung befindet sich im Tal des Ngozumpa Gletschers, dem größten Eisstrom des Landes. Die Gegend ist malerisch und von den bekannten Gokyo Seen geprägt. Auch findet man hier wunderbare View Points, die einen herrlichen Ausblick auf den Mount Everest bieten. Nächtigung in einer Lodge.

10. Tag: Gokyo (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.860m
In der Morgendämmerung machen Sie sich auf zum Anstieg auf den Gokyo Ri Gipfel. Es wartet ein anstrengender Marsch bis auf den 5.350 Meter hohen Gipfel, doch die atemberaubende Aussicht entschädigt für jegliche Mühe. Sie blicken von hier aus gleich auf vier gigantische Achttausender. Nicht nur den Lhotse, den Makalu, den Cho Oyu, sondern auch den Mount Everest bestaunen Sie von hier aus. Nächtigung in der Lodge in Gokyo.

11. Tag: Gokyo (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.860m
Am heutigen Tag unternehmen Sie einen herrlichen Ausflug zu den gasklaren Gokyo Seen. Diese heiligen Seen werden sowohl von Buddhisten als auch von Hindus verehrt. Der Rest des Tages kann nach eigenen Wünschen gestaltet werden und dient etwas zur Erholung. Nächtigung in der Lodge.

12. Tag: Gokyo – Thanga (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.860m – 4.700m
Nach dem Frühstück wandern Sie in Richtung Thanga. Dieser Ort dient als Ausgangspunkt für die Überquerung des Chola Passes. Den restlichen Tag können Sie wieder nach Lust und Laune verbringen. Nächtigung in einer Lodge.

13. Tag: Thanga – Cho La Pass – Dzongla (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.700m – 5.420m – 4.850m

Am heutigen Tag überqueren Sie den Chola Pass. Über einen Gletscher führt der Weg hinauf auf den schneebedeckten Pass. Nach der Überquerung treten Sie den Abstieg nach Dzongla über eine spektakuläre Felsrampe an. Nächtigung in einer Lodge.

14. Tag: Dzongla – Lobuche (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.850m – 4.940m
Über einen Ausläufer des Khumbu Gletscher begeben Sie sich nach dem Frühstück nach Lobuche. Hier haben Sie den restlichen Tag Freizeit, die Sie nach eigenen Wünschen gestalten können. Nächtigung in einer Lodge.

15. Tag: Lobuche – Kala Patthar – Gorak Shep (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.940m – 5.550m – 5.20
0m
Bereits vor der Morgendämmerung starten Sie heute den Aufstieg zum Kala Patthar. Dieser schroffe Gipfel ist ein immens beliebter View Point. Hier sind Sie nur durch 9 Kilometer Luftlinie vom alles überragenden Mount Everest getrennt. Sie steigen über den Khumbu Gletscher ab nach Gotak Shep. Nächtigung in einer Lodge.

16. Tag: Gorak Shep – Everest Base Camp – Lobuche (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 5.200m – 5.360m – 4.940m
Heute trekken Sie hoch zum wohl bekanntesten Basislager der Welt. Nach einem etwa 2-stündigen Aufstieg erleben Sie das Treiben im legendären Everest Basislager und beobachten Bergsteiger, Sherpas, Guides und Yaks. Anschließender Abstieg nach Lobuche. Nächtigung in einer Lodge.

17. Tag: Lobuche – Tengboche (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.940m – 3.860m
Die heutige etwa 8-stündige Trekking-Etappe führt Sie vorbei an typische Klöster der Region, und eine zauberhafte Natur. Tengboche gilt mit dem buddhistischen Kloster am Berghang als wichtiges spirituelles Zentrum dieser dünn besiedelten Gegend. Nächtigung in einer Lodge.

18. Tag: Tengboche – Namche Bazar – Monjo (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.860m – 2.840m
Über eine reizvolle Landschaft mit unzähligen kleinen Dörfern verlassen Sie nun den Everest Nationalpark. Nächtigung in einer Lodge in Monjo.

19. Tag: Monjo – Lukla (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.830m – 2.850m
Entlang des Dudhkoshi Ufers gelangen Sie heute von Monjo nach Lukla. Hier steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Nächtigung in einer Lodge.

20. Tag: Lukla – Kathmandu (Frühstück) 2.830m – 1.350m

Am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht und treten den Inlandsflug zurück nach Kathmandu an. Sie checken ins Hotel ein und können den Tag zum Bummeln und Sightseeing nutzen. Nächtigung im Hotel.

21. Tag: Kathmandu und Ende der Trekkingtour

Mit dem Transfer zum Flughafen endet diese Tour und Sie treten den Weiterflug oder die Heimreise an und wir wünschen Ihnen Auf Wiedersehen in Nepal.

Inkludiert sind:
Nächtigung in Mittelklassehotels und Lodges inklusive der beschriebenen Verpflegung. Deutschsprachige Reiseleitung während der Sightseeing-Touren und englischsprachige Guides während des Trekkings. Staatliche Trekking-Genehmigung-TIMS, Ansprechpartner vor Ort, sämtliche Transfers und Überlandfahrten, Inlandsflüge (Achtung Gepäcklimit von 15 kg beachten), Eintritte zu beschriebenen Sehenswürdigkeiten.

Nicht inkludiert sind:
Einreisegebühren für Nepal und Visa Gebühren, Getränke und Mahlzeiten die nicht beschrieben wurden, Trinkgelder(2,50 Euro für Träger und 4 Euro für Guides pro Person und Tag), internationale Flüge und Flughafentaxen, eventueller Zuschlag für Übergepäck, sowie sämtliche Kosten, die nicht extra unter „inkludierte Leistungen“ erwähnt wurden.
Wir stehen Ihnen jederzeit für Informationen bezüglich der Reise und der Ausrüstung zur Verfügung.