Diese Trekking-Tour startet täglich ab / bis Kathmandu und wird ab einer Teilnehmerzahl von mindestens 2 Personen als deutschsprachige und englischsprachige Privattour durchgeführt. Die Dauer dieser Tour beträgt 25 Tage und 24 Nächte. Wetterbedingt sind Änderungen im Tagesverlauf möglich. Für diese Tour wird eine gute körperliche Konstitution vorausgesetzt. Auch sollten Sie vor Reiseantritt mit Ihrem Arzt über die Reisepläne sprechen und auch die sogenannte Höhenkrankheit darf auf keinen Fall unterschätzt werden.

1. Tag: Kathmandu
Sie erreichen Kathmandu und werden vom Flughafen in Ihr Hotel gebracht. Nutzen Sie den restlichen Tag und lernen Sie die pulsierend bunte und fröhliche Hauptstadt Nepals kennen. Nächtigung im Hotel.

2. Tag: Kathmandu (Frühstück)
Heute besuchen Sie Pashupatinath, das bedeutendste hinduistische Heiligtum Nepals. Auch das wichtigste buddhistische Bauwerk des gesamten Kathmandu-Tals, die Bodnath Stupa, die mit ihrer Höhe von 35 Metern besticht, steht am heutigen Tagesprogramm. Auch den Durbar Square Kathamndus mit all seinen Palästen, Tempeln, Statuen und Bauwerken steht am heutigen Plan der Besichtigungstour. Nächtigung im Hotel in Kathmandu.

3. Tag: Kathmandu (Frühstück)
Nach dem Frühstück fahren Sie zur historischen Königsstadt Patan, welche auch unter dem Namen Lalitpur, die Stadt der Schönheit bekannt ist. Die älteste Stadt des gesamten Kathmandu-Tals ist vor allem wegen der beeindruckenden Newar Architektur bekannt. Hier bestaunen Sie beeindruckende Tempel und den Königspalast. Danach steht ein Besuch in der kleinsten der drei Königsstädte an, Sie besuchen Bhaktapur. Diese Stadt bietet ebenfalls zahlreiche schöne Tempel, Pagoden und Paläste und verzaubert mit herrlich mittelalterlichem Flair. Danach kehren Sie nach Kathmandu zurück. Nächtigung im Hotel.

4. Tag: Kathmandu – Arughat Bazar (Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

Nach dem Frühstück brechen Sie von Kathmandu in Richtung Arughat Bazar auf. Dies ist der Ausgangspunkt für Ihre spannende Trekking-Tour. Die Reise führt Sie auf kurvenreichen Straßen vorbei an satten, grünen Reisterrassen und Gebieten, die mit üppiger Vegetation verzaubern. Das kleine Dorf Arughat liegt am Ufer des Budhi Gandaki. Nach einer kurzen und gemütlichen Wanderung erreichen Sie Ihr heutiges Zeltlager. Nächtigung im Zelt.

5. Tag: Arughat Bazar – Soti Khola (Frühstück, Mittagessen und Abendessen)
Die erste Etappe der spannenden Trekkingtour führt Sie durch kleine und ursprüngliche Dörfer. Hier treffen Sie auf die urigen Volksstämme der Newar und Magar. Von Arket aus erblicken Sie zum ersten Mal die schneebedeckten Felder und die eisbedeckten Gipfel des Ganesh Himals. In Soti Khola angekommen errichten Sie Ihr Zeltlager. Nächtigung im Zelt.

6. Tag: Soti Khola – Macha Khola (Frühstück, Mittagessen und Abendessen)
Nach dem Frühstück beginnt die Wanderung, die Sie durch eine traumhafte Naturlandschaft führt. Sie passieren glitzernde Wasserfälle und erreichen Lupu Bensi. Hier helaten Sie eine kurze Rast ab, bevor es weiter geht nach Macha Khola. Inmitten der Natur wird hier das Lager errichtet. Nächtigung im Zelt.

7. Tag: Macha Khola – Jagat (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 1.300m
Durch das Budhi Gandhaki Tal führt die heutige Trekking Etappe über Tatopani nach Jagat. Den Stopp in Tatopani sollten Sie zu einem entspannten Bad in den heißen Quellen nutzen, bevor Sie durch die enge Schlucht weiter wandern. Nächtigung im Zelt in Jagat.

8. Tag: Jagat – Pewa (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 1.300m – 1.780m

Auf dem Weg von Jagat nach Pewa treffen Sie auf zahlreiche kleine Dörfer der Tamag. Die Tamags sind buddhistisch-tibetanische Volksstämme und für Ihre traditionelle Ursprünglichkeit bekannt. Sie genießen immer wieder Blicke auf den Ganesh Himal und den Shringi Himal, überqueren eine Hängebrücke, bevor der Anstieg nach Pewa beginnt. Nächtigung im Zelt.

9. Tag: Pewa – Ghap (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 1.780m – 2.100m
Der schmale und ansteigende Pfad führt von Pewa zunächst nach Deng, bevor Sie das Dorf Ghap erreichen. Dieses Dorf wurde einst vom Volk der Bothia gegründet und Sie haben hier die Möglichkeit viel Wissenswertes über die traditionelle buddhistisch-tibetanische Kultur zu erfahren. Nächtigung im Zelt etwas außerhalb des Dorfes.

10. Tag: Ghap – Lho Gaon (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.100m – 3.180m
Heute führt die Tour eine Zeit lang parallel zur tibetischen Grenze, die etwa 5 Kilometer entfernt liegt. Sie wandern vorbei an kleinen Dörfern, buddhistischen Schreinen und Gebetstafeln und durchqueren eine herrliche Naturkulisse. Nächtigung in Lho Gaon.

11. Tag: Lho Gaon – Samagaon (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.180m – 3.530m

Durch dichte Nadelwälder führt der heutige Weg steil hinauf in das Sama Hochtal, in dem sich auch Samagaon befindet. Sie errichten hier Ihr Lager vor der eindrucksvollen Kulisse des Manaslu. Nächtigung im Zelt.

12. Tag: Samagaon – Samdo (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.530m – 3.700m
Die heutige, etwa 4-stündige Wanderung führt Sie in ein Gebiet, welches wegen der tibetischen Flüchtlingssiedlungen bekannt ist. Außerhalb der Siedlung richten Sie Ihr heutiges Lager ein. Nöchtigung im Zelt in Samdo.

13. Tag: Samdo – Larkya Bazar – Basislager Larkya Pass (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.700m – 4.450m

Entlang des Budhi Gandaki Tals geht es zunächst bis nach Larkya Bazar. Danach geht es westwärts ab in ein Seitental, bevor Sie auf einer Höhe von 4.450 das Larkya Pass – Basislager bei Dharamsala erreichen. Hier an diesem Ausgangspunkt zur Überquerung des Passes legen Sie heute noch eine Pause ein und schöpfen Kraft für die nächste, anstrengende Etappe. Nächtigung im Zelt.

14. Tag: Larkya Pass Basislager – Larya Pass – Bimthang (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 4.450m – 5.100m – 3.600m

In den frühen Morgenstunden brechen Sie auf und trekken zum höchsten Punkt der gesamten Tour. Auf einer Höhe von 5.100 Metern erhalten Sie einen spektakulären Ausblick auf die umliegenden Sechstausender und Siebentausender. Nach der Überquerung des Passes führt der Weg steil bergab nach Bimthang, einen kleinen Ort im Dudh-Khola Tal. In diesem schmalen Gletscherkessel findet die heutige Übernachtung im Zelt statt.

15. Tag: Bimthang – Tilje (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 3.600m – 2.400m

Die Wanderung führt weiter durch das zauberhafte Tal und Sie marschieren durch herrliche Rhododendrenwälder. Das Gurungdorf Tilje erreichen Sie am Nachmittag. Nächtigung im Zelt.

16. Tag: Tilje – Chame (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.400m – 2.650m
Der heutige Weg führt vorbei am spektakulären Zusammenfluss des Dudh Khola mit dem Marsyangdi, die sich in einer Schlucht treffen. Mehrmals überqueren Sie den Fluss über hölzerne Hängebrücken, passieren die Dörfer Thonje, Naje und Tal bis Sie den Gurungort Chame erreichen. Nächtigung im Zelt.

17. Tag: Chame – Bhulbhule (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) 2.650m – 840m
Die Gegend, die Sie durchwandern wird zunehmend bewohnter. Nächtigung im Dorf Bhulbhule im Zelt.

18. Tag: Bhulbhule – Pokhara (Frühstück)

Nach dem Frühstück wandern Sie ein kurzes Stück bis Bsisahar, von wo aus es anschließend mit dem Auto weiter nach Pokhara geht. Nächtigung im Hotel.

19. Tag: Pokhara (Frühstück)
Genießen Sie den heutigen Tag und gestalten Sie diesen nach Lust und Laune. Spazieren, einkaufen oder einfach rasten und die Seele baumeln lassen, das heutige Programm ist rein Ihren Bedürfnissen überlassen. Nächtigung im Hotel.

20. Tag: Pokhara – Chitwan Nationalpark (Frühstück und Abendessen)
Mit dem Touristenbus geht es heute weiter in den Chitwan Nationalpark. Der älteste Nationalpark Nepals steht seit dem Jahr 1984 auf der Liste der UNESCO als Weltnaturerbe und ist für seine üppige Fauna und Flora berühmt. Hier besuchen Sie ein Tharu Dorf und erfahren viel Wissenswertes über das Leben dieser ethnischen Minderheit. Auch Elefanten und Nashörner kreuzen heute bereits Ihren Weg und Sie beziehen Ihr Hotel am Rande des Nationalparks, welches eine wunderschöne Dachterrasse besitzt, von der aus Sie in lauschiger Ruhe die Umgebung auf sich wirken lassen können.

21. Tag: Chitwan Nationalpark (Frühstück und Abendessen)
Heute steht Elefantenreiten auf dem Programm. Vom Rücken der grauen Riesen aus können Sie auch die berühmten Nashörner des Nationalparks betrachten. Diese seltenen Panzernashörner konnten dank der zahlreichen Schutzmaßnahmen in diesem Park erhalten werden. Ein weiteres Highlight des heutigen Tages ist eine Bootsfahrt auf dem Rapti Fluss. Vom Boot aus beobachten Sie Vögel, Säugetiere und sogar imposante Krokodile. Auch können Sie einen Blick auf die lustigen Rhesusaffen und die Languren Makaken werfen, die ihre Spiele im Blattwerk des Dschungels treiben. Abends können Sie an einer traditionellen Show mit Tanz und Musik beiwohnen. Nächtigung im Hotel am Rande des Nationalparks.

22. Tag: Chitwan Nationalpark (Frühstück und Abendessen)
Am Vormittag unternehmen Sie eine Exkursion um Vögel zu beobachten. Mehr als 400 verschiedene Vogelarten leben in diesem Nationalpark. Nachmittags beobachten Sie Elefanten beim Baden im Fluss und Sie besuchen im Anschluss eine Aufzuchtsstation für diese Dickhäuter. Lassen Sie sich Wissenswertes über das Leben der grauen Riesen erzählen und sich vom Anblick entzückender Baby-Elefanten verzaubern. Nächtigung im Hotel am Rande des Nationalparks.

23. Tag: Chitwan Nationalpark (Frühstück und Abendessen)
Heute unternehmen Sie eine Fahrradtour in die Gegend von Bachhauli. Sie genießen die Tierwelt und atmen den Duft der ursprünglichen Natur ein. Nächtigung im Hotel am Rande des Nationalparks.

24. Tag: Chitwan Nationalpark – Kathmandu (Frühstück)
Nach dem Frühstück treten Sie die Rückfahrt nach Kathmandu an, wo Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung haben. Nächtigung im Hotel.

25. Tag: Kathmandu und auf Wiedersehen Nepal
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen, wo Sie den Weiterflug oder den Heimflug antreten.

Diese Trekkingreise inkludiert:
Nächtigung in Mittelklassehotel, Lodges und Zelten inklusive der beschriebenen Verpflegung. Deutschsprachige Reiseleitung während der Sightseeing-Touren und englischsprachige Guides während des Trekkings. Staatliche Trekking-Genehmigung-TIMS, Ansprechpartner vor Ort, sämtliche Transfers und Überlandfahrten, Inlandsflüge (Achtung Gepäcklimit von 15 kg beachten), Eintritte zu beschriebenen Sehenswürdigkeiten.

Nicht inkludiert sind:

Einreisegebühren für Nepal und Visa Gebühren, Getränke und Mahlzeiten die nicht beschrieben wurden, Trinkgelder(2,50 Euro für Träger und 4 Euro für Guides pro Person und Tag), internationale Flüge und Flughafentaxen, eventueller Zuschlag für Übergepäck, sowie sämtliche Kosten, die nicht extra unter „inkludierte Leistungen“ erwähnt wurden.
Wir stehen Ihnen jederzeit für Informationen bezüglich der Reise und der Ausrüstung zur Verfügung.