Die Rundreise startet jeden Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonnatg in Delhi und endet in Paro. Die Rundreise wird ab einer Teilnehmerzahl von 2 Personen als englischsprachige Privattour durchgeführt. In Indien und Nepal sind nach Verfügbarkeit auch deutschsprachige Reiseleiter verfügbar. Die Dauer dieser Rundreise beträgt 12 Tage und 11 Nächte.

1. Tag: Delhi
Sie erreichen Delhi und werden von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen. Sie werden zu Ihrem Stadthotel in Neu Delhi gebracht und starten am Nachmittag zu einer spannenden City Tour. Sie lernen heute die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sowohl von Alt Delhi als auch Neu Delhi kennen. Den Anfang macht das grandiose Rote Fort, welches aus rotem Sandstein errichtet wurde und sich auf eine Länge von 2 Kilometer erstreckt. Am höchsten Punkt misst das Fort stolze 33 Meter. Weiters besuchen Sie die prächtige Jama Masjid Moschee, welche die größte Moschee Indiens ist und Platz für 20.000 Gläubige bietet. Danach besichtigen Sie das interessante Gandhi Smriti Museum, welches in jenem Haus untergebracht ist, in dem der beeindruckende Gandhi zuletzt gelebt hatte. Danach fahren Sie weiter nach Neu Delhi und besichtigen den Rashtrapati Bhavan, die Residenz des indischen Präsidenten. Auch das imposante Regierungsgebäude und den beeindruckenden Triumphbogen Gate of India besuchen Sie während dieser City Tour. Danach geht es weiter zum Qutab Minar, einem Wachturm, der auch als Minarett genutzt wird. Danach werden Sie zum Hotel zurückgebracht. Nächtigung im Ramada Gurgaon Central.

2. Tag: Delhi – Agra (Frühstück)

Am heutigen Morgen setzt sich die Rundreise in Richtung Agra fort. Hier haben Sie nach dem Check-in bis zum Nachmittag die Zeit in aller Ruhe anzukommen. Diese geschichtsträchtige Stadt verzaubert mit einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, alten Baudenkmälern und großartigen Gebäuden. Agra ist auch sehr für Kunsthandwerk und eine herrliche architektonische Pracht bekannt. Viele Mausoleen und Paläste können hier bewundert werden, das Taj Mahal ist jedoch die Krönung jedes Aufenthalts in Agra. Am Nachmittag besuchen Sie das Taj Mahal, welches nicht nur mit dem Glanz und Glamour der pompösen Gebäude aus Marmor, sondern auch mit seiner Entstehungsgeschichte verzaubert. Im Anschluss sehen Sie heute auch das Rote Fort Agra, die Festungsanlage, die mächtig am Ufer des Yamuna Flusses liegt. Die Mauern, welche diese Palastanlage umgeben erstrecken sich auf über 2 Kilometern und sind an die 30 Meter hoch. Diese Festung bezaubert auch mit dem harmonischen Architekturmix aus islamischen und hinduistischen Bauweisen. Hier schlendern Sie über die weitläufigen Gärten, bewundern die Moscheen und Paläste in den Innenhöfen, bevor es zurück zum Hotel geht. Nächtigung im Hotel Mansingh Palace.

3. Tag: Agra – Fathepur Sikri – Karauli (Frühstück)
Auf der heutigen Fahrt von Agra nach Karauli halten Sie zuerst in Fathepur Sikri, eine zauberhaften Stadt, welche im 16. Jahrhundert unter Akbar dem Großen errichtet wurde. Sie ist die altehrwürdige und ehemalige Hauptstadt des Mogulreichs und besticht mit einer Vielzahl an Gebäuden, welche auf der Liste der UNESCO als Weltkulturerbe geführt werden. In Karauli angekommen checken Sie in Ihr Hotel ein und unternehmen am Nachmittag einen kleinen Spaziergang durch diese historische und absolut beeindruckende kleine Stadt. Sie besichtigen den über 500 Jahre alten Stadtpalast von Karauli, welcher mit herrlichen Wandmalereien und Verzierungen besticht. Auch besuchen Sie viele kleine Handwerksbetriebe entlang der gewundenen Gassen der Altstadt, wo immer noch nach traditioneller Art und Weise Kunsthandwerk erzeugt wird. Nach der Rückkehr zum Hotel haben Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung. Nächtigung im Hotel Bhanwar Vilas Palace.

4. Tag: Karauli – Abhaneri – Jaipur (Frühstück)

Den Vormittag nutzen Sie um typische Farmen und Handwerksbetriebe der Umgebung kennenzulernen. Auch besuchen Sie hier eine Schule, welche sich rein aus Spenden finanziert. Auf der Fahrt nach Jaipur halten Sie in Abhaneri, um dort den 1200 Jahre alten Stufenbrunnen zu bewundern, der als ein wichtiges, architektonisches Meisterwerk Indiens gilt. Auch besuchen Sie hier den schönen Harshat Mata Tempel, bevor es weiter nach Jaipur geht. Nach dem Check-in steht Ihnen die restliche Zeit des Tages zur freien Verfügung. Nächtigung im Hotel Mansing.

5. Tag: Jaipur (Frühstück)

Am Morgen brechen Sie zum großartigen Amber Fort auf, welches etwa 11 Kilometer nördlich Jaipurs liegt. Die letze Etappe des Weges zum Fort können Sie wahlweise in einem Jeep, aber auch auf dem Rücken eines Elefanten zurücklegen. Das besondere Highlight dieses ehemaligen Königspalastes ist der glamouröse Spiegelsaal, welcher mit tausenden kleinen Spiegeln dekoriert ist. Im Anschluss der Besichtigung des Amber Forts unternehmen Sie zurück in Jaipur eine kleine City Tour. Hier lernen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt im Herzen des Rajasthans kennen und beginnen mit dem imposanten Palast der Winde. Lassen Sie sich von Geschichten über diesen Palast und seiner außergewöhnlich schönen Architektur verzaubern, bevor es weiter geht zum Stadtpalast. Dieser wurde im Jahre 1720 von Jai Singh in Auftrag gegeben und auch heute noch leben hier Nachkommen der Maharadschas in diesem prächtigen Bau. Zu besonderen Anlässen versammeln sich hier alle Mitglieder der ehemaligen Herrscherfamilien und veranstalten traditionelle Prozessionen durch das Tripolia Gate. Im Palastgebäude befinden sich auch ein schönes Museum, bezaubernde Gartenanlagen und auch der Tempel Govind Dev Ji und das Chandra Mahal. Zum Abschluss des heutigen Tages besuchen Sie das legendäre Observatorium. Die Sternwarte Jantar Mantar wurde unter Jai Singh II. erbaut und steht mit seiner großen Sammlung an alten Geräten zur Beobachtung der Sterne seit 2010 auf der Liste der UNESCO. Sie unternehmen heute noch eine lustige und landestypische Fahrt mit einer Rikscha und kehren anschließend ins Hotel zurück. Nächtigung im Hotel Mansing.

6. Tag: Jaipur – Delhi – Kathmandu (Frühstück)
Am Morgen fahren Sie retour nach Delhi und starten vom Flughafen Ihre Weiterreise nach Kathmandu. Sie erreichen die Hauptstadt Nepals, werden zum Hotel gebracht und nächtigen im Hotel Himalaya.

7. Tag: Kathmandu (Frühstück)

Am heutigen Tag lassen Sie die Magie dieses besonderen Landes auf sich wirken, welches auch das Dach der Welt genannt wird. Der imposante Mount Everest und zahlreiche andere gigantische Berge und Gipfel verleihen Nepal diesen besonderen Zauber. Das Highlight des Tages ist der Flug in einem speziellen Flugzeug mit großen Panoramafenstern, mit dem Sie am frühen Morgen einen Rundflug zu den imposanten Gipfeln der Region unternehmen. Während dieses Fluges erleben Sie hautnah die fabelhaften Berge Nuptse (7.861 Meter), Lhotse (8.516 Meter), Cho Oyu (8.201 Meter) und Makalu (8.485 Meter). Auch den Kanchenjunga mit seinen 8.586 Metern und natürlich den unglaublichen Mount Everest mit seiner Höhe von 8.848 Metern erleben Sie hierbei aus nächster Nähe. Nach diesem unvergleichlichen Erlebnis erkunden Sie die Stadt Kathmandu. Sie starten diese City Tour am Durbar Square, wo Sie zahlreiche Tempel, Statuen und Pagoden besichtigen, welche diversen hinduistischen Göttern geweiht sind. Auch der Königspalast liegt am Durbar Square, dem historischen Zentrum Kathmandus. Sie besuchen den Mahadev und den Parvati Tempel und auch das Machhender Bahl, einer wichtigen religiösen Stätte für Buddhisten und Hindus. Einen weiteren Höhepunkt stellt der Palast der lebenden Gottheit Kumari dar, die sich nur einmal pro Jahr zum Indrajatra Fest der Öffentlichkeit zeigt. Danach begeben Sie sich in die außerhalb Kathamndus gelegene Tempelstadt Pashupatinath. Diese wichtige hinduistische Stätte befindet sich am Ufer des Bagmati Flusses und ist vor allem für die traditionellen Verbrennungs-Zeremonien berühmt. Sie erkunden das weitläufige Tempelgelände, den Tempel selbst dürfen nur gläubige Hindus betreten. Danach geht es weiter zur beeindruckenden Bodnath Stupa, die mit ihren 35 Metern imposant wirkt und auch das wichtigste buddhistische Heiligtum des Kathmandu-Tals ist. Die letzte Etappe dieses facettenreichen Ausflugs ist der Besuch des legendären Affentempels, des Swayambhunath. Hier lassen Sie sich von der Vielzahl der hier lebenden Affen bezaubern und besichtigen die über 2.000 Jahre alte Stupa, welche das Wahrzeichen Kathmandus ist und zu den ältesten buddhistischen Bauwerken der Welt zählt. Dieses Wahrzeichen erreicht man stilecht über die „Große Treppe“. Nachdem Sie genügend Zeit hatten, sich in dieser sagenhaften Tempelanlage umzusehen, treten Sie die Rückfahrt nach Kathmandu an. Nächtigung im Hotel Himalaya.

8. Tag: Kathmandu (Frühstück)

Heute begeben Sie sich nach dem Frühstück in die kleinste der drei Königsstädte und besuchen Bhaktapur. Auch hier starten Sie am Durbar Square. Dieser Stadtplatz verzaubert mit einer Vielzahl an historischen Gebäuden. Sie besichtigen den Palast der 55 Fenster, der mit seinen reichen Verzierungen und dem Eingang mit dem „Goldenen Tor“ besticht. Danach geht es weiter zum 5-stöckigen Nyatopala Tempel. Er liegt am Taumadi Platz und weist eine Höhe von über 30 Meter auf. Auch die schönen Tempel Bhairavnath, Dattatraya und Pujari Math stehen hier noch auf dem Programm. Danach begeben Sie sich weiter nach Patan. Diese Stadt wird auch Lalitpur, die Stadt der Schönheit genannt. Sie ist nur durch den Bagmati Fluss von Kathmandu getrennt und zählt mit ihren kulturellen Schätzen, den exotischen Pagoden und den engen Gässchen zu den drei Königsstädten des Kathmandu-Tals. Am Ende dieses aufregenden Ausflugs besuchen Sie ein tibetisches Camp. Hier werden die kunstvoll hergestellten Handwerkserzeugnisse hergestellt und angeboten. Rückkehr nach Kathmandu und Nächtigung im Hotel Himalaya.

9. Tag: Kathmandu – Paro – Thimpu (Frühstück)
Heute endet der Nepal Aufenthalt und Sie reisen weiter nach Bhutan. Von Kathmandu aus fliegen Sie nach Paro und werden in die Hauptstadt Thimpu gebracht. Den restlichen Tag können Sie nach eigenen Bedürfnissen gestalten und auf eigene Faust diese zauberhafte Stadt erkunden. Nächtigung im Hotel Motithang oder einem gleichwertigen Hotel.

10. Tag: Thimpu – Paro(Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

Nach dem Frühstück besuchen Sie das National Folk Heritage Museum. Hier erfahren Sie viel Wissenswertes über das Land Bhutan und dessen Geschichte. Traditionelle Kleidung, alte Waffen, Wandmalereien, Handwerkserzeugnisse und Skulpturen werden hier ausgestellt. Weiter geht es zur Stupa National Memorial Chorten, welche als buddhistisches Wahrzeichen Thimpus gilt. Danach besuchen Sie das Kloster Changangkha Lhakhang, welches im 12 Jahrhundert errichtet wurde und gleich einer Festung majestätisch am Berghang thront. Nun fahren Sie weiter zur größten Buddha Statue des Landes. Vom sogenannten Buddha Point, dem Kuensel Phodrang erhalten Sie eine spektakuläre Aussicht auf die umliegende Region. Danach begeben Sie sich zur Festungsanlage Tashichodzong, welche als buddhistisches Kloster, aber auch als Regierungsgebäude verwendet wird. Der Thronsaal des Landesoberhaupts befindet sich ebenfalls hier, ist aber für die Öffentlichkeit nicht zugängig. Diese Anlage bezaubert durch traditionellen bhutanischen Baustil und der großen Liebe zum Detail. Hier können Sie in aller Ruhe über die Gänge schlendern, die Gärten bewandern und die kunstvolle Architektur und die Wandmalereien bestaunen. Schließlich fahren Sie weiter nach Paro. Nächtigung im Hotel Gangtey Palace oder einer gleichwertigen Unterkunft.

11. Tag: Paro (Frühstück, Mittagessen und Abendessen)

Nach dem Frühstück besuchen Sie das wohl bekannteste Kloster Bhutans. Das zauberhafte Taktsang Kloster ist auch unter dem Namen Tigernest bekannt. Diesen Namen erhielt das Kloster der Sage nach, da der Guru Rinpoche einst auf dem Rücken eines Tigers hierher ritt um an diesem Ort zu meditieren. Das Kloster liegt spektakulär am Hang eines steilen Berghangs und kann nur zu Fuß erreicht werden. Der wahnsinnig tolle Ausblick entschädigt aber garantiert für jegliche Mühe. Hier haben Sie auch genügend Zeit, diese faszinierende Klosteranlage zu besichtigen. Nachmittags besichtigen Sie das Ta Dzong Museum, welches zahlreiche antike Ausstellungsstücke bietet. Dieses Nationalmuseum ist in einem alten Wachturm untergebracht und besticht mit antiken Stoffen, Waffen, Artefakten und Rüstungen. Danach fahren Sie weiter zu einer nahe gelegenen buddhistischen Klosterburg. Der Rinpung Dzong blickt auf eine lange, bewegte Geschichte zurück und verzaubert mit kunstvoll verzierten Holzfassaden im Innenhof. Sie fahren danach zurück zum Hotel und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung. Nächtigung im Gangtey Palace oder einer gleichwertigen Unterkunft.

12. Tag: Paro – Ende dieser faszinierenden Rundreise (Frühstück)
Genießen Sie ein letztes Frühstück in Paro, bevor Sie zum Flughafen gebracht werden, wo diese Rundreise auch endet. Hier treten Sie Ihren Weiterflug oder die Heimreise an.